Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Wohnbauoffensive: Bezahlbaren Wohnraum schaffen, aktiv gegen einen Wohnungsnotstand im Landkreis!

10.06.2016 - Alle Gemeinde- und Stadträte, Bürgermeister und Kreisräte aus dem Landkreis Ebersberg haben kürzlich Post von Landrat Robert Niedergesäß erhalten. Der Inhalt: Eine Einladung zur „Ebersberger Wohnbauoffensive“ am 17. Juni in Ebersberg.

Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden und der Kreistag hatten sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema „Bezahlbarer Wohnraum im Landkreis“ auseinandergesetzt und gemeinsam die Veranstaltung vorgeschlagen.

Mit einem prognostizierten Bevölkerungswachstum von 17.5 Prozent gehört der Landkreis Ebersberg zu den am schnellsten wachsenden Landkreisen in Bayern. Im Moment leben über 137 000 Menschen hier, 2034 werden es über 158 000 sein. „Wenn eine Region so beliebt ist wie unsere, dann steigt der Marktwert von Grund und Boden und damit wird Wohnraum entsprechend teuer bis unbezahlbar für eine immer breiter werdende Schicht der Bevölkerung. Besonders junge Menschen am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn, Menschen, die in Berufen arbeiten, die weniger hoch bezahlt sind, Beschäftigte in sozialen Berufen, die Krankenschwester, die Erzieherin oder der Polizist zum Beispiel tun sich schwer eine bezahlbare Wohnung zu finden. Alleinerziehende, junge Familien, alte Menschen, sie alle brauchen Wohnraum, den sie sich leisten können. Aber auch für ganz normale Durchschnittsverdiener wird es immer schwieriger im sogenannten Speckgürtel von München Wohnungen oder Häuser zu finden, die sie finanzieren können. Das ist eine große Herausforderung für den Landkreis, der wir uns mit möglichst vielen Mitstreitern stellen wollen“, erklärt der Landrat.

„Sozialer Wohnungsbau“, „Wohnungspakt Bayern“, „Wohnraum statt Hubraum – mögliche Überbauung von Parkplätzen“ und „Gründung eines gemeinsamen Kommunalunternehmens“ sind deshalb die Themen, die auf der Tagesordnung der Ebersberger Wohnbauoffensive stehen. Bereits auf den Weg gebracht worden ist die Gründung eines Kommunalunternehmens zur Schaffung von Wohnraum. Seit über sechzig Jahren aktiv in diesem Bereich ist die Wohnungsgenossenschaft (GWG) im Landkreis Ebersberg. Im Auftrag des Landkreises und seiner Gemeinden sorgt sie für die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum durch den Bau von öffentlich geförderten Wohnungen. In den nächsten zehn Jahren sollen gefördert vom Landkreis über 1.000 neue Wohnungen dazu kommen. „Parteiübergreifend Lösungen zu erarbeiten, die auch unkonventionell und kreativ sein dürfen, das ist die Idee hinter der Wohnbauoffensive. Die Mandatsträger können sich bei der Veranstaltung umfassend zum Thema informieren. Das ist wichtig, denn sie entscheiden letztlich vor Ort in den Städten, Märkten und Gemeinden. Zugleich erhalten sie die Möglichkeit ihre Ideen einzubringen und zur Diskussion zu stellen. Ich freue mich auf interessante Beiträge“, so der Landrat.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul