Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Wohnungsbaukonferenz des Münchner OB in Ebersberg

04.05.2017 - Am Mittwoch, 10. Mai, 9.00 Uhr, laden Landrat Robert Niedergesäß und Oberbürgermeister Dieter Reiter zur dritten Regionalen Wohnungsbaukonferenz in den Alten Speicher in Ebersberg ein.

„Zusammen mit unseren regionalen Partnerinnen und Partnern wollen wir konkrete Projekte vereinbaren und einen Fahrplan bis zur nächsten Wohnungsbaukonferenz 2018 in Rosenheim aufstellen“, erklärt Oberbürgermeister Reiter. „Workshops, Fachvorträge, eine Ausstellung mit guten Beispielen und eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion – da ist für alle etwas dabei. Dass wir uns dieses Jahr in Ebersberg treffen, freut mich ganz besonders, dies ist ein Signal, dass die Region bei dieser zentralen Herausforderung zusammensteht“, ergänzt Landrat Niedergesäß. Auf der Konferenz erarbeiten vier Experten-Workshops Strategien, Maßnahmen und Lösungswege für aktuelle regionale Aufgaben. Parallel informieren im „Fachforum Wohnungsbau“ Fachleute aus Politik und Verwaltung über erfolgreiche, innovative Instrumente und Projekte auf dem Weg, bedarfsgerecht und schnell qualitätsvollen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vorgestellt werden auch konkrete und übertragbare Wohnungsbauprojekte. Abschließend diskutieren Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft, wie mehr bezahlbarer Wohnraum in der Metropolregion München geschaffen werden kann.

„Bezahlbaren Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Metropolregion München“, so Niedergesäß. Weil die Entwicklung der hierfür benötigten Flächen und Infrastrukturen weder an der Gemeinde- noch an der Stadt- oder Landkreisgrenze endet und sich die Herausforderungen nur im regionalen Kontext ganz erfassen lassen, hat Oberbürgermeister Reiter bereits 2014 das „Regionale Bündnis für Wohnungsbau und Infrastruktur“ ins Leben gerufen. Ziel ist, die anstehenden Aufgaben in regionaler Kooperation zu lösen. Zum Zeichen gelebter Zusammenarbeit findet die Regionale Wohnungsbaukonferenz in diesem Jahr als gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt München und des Landkreises Ebersberg erstmalig in der Region statt. Der Münchner Oberbürgermeister hatte dieses Angebot vergangenes Jahr nach der zweiten Wohnungsbaukonferenz an die Region gemacht, daraufhin hatte Landrat Robert Niedergesäß umgehend Ebersberg als Austragungsort angeboten. Der Landkreis Ebersberg ist nach Aussage der Regierung von Oberbayern ein Leuchtturmlandkreis bei der Förderung des sozialen Wohnungsbaus, auch deshalb, weil der Wohnungsbau Aufgabe der Gemeinden ist und nicht der Landkreise ist.

Jüngstes Baby dieses Engagements ist die Gründung des gemeinsamen Kommunalunternehmens zwischen Landkreis und Gemeinden, die WBE (Wohnbaugesellschaft Ebersberg). Die Realisierung des ersten Projektes in Grafing mit rund 20 Wohnungen steht gerade in den Startlöchern. Dieses Engagement ist auch Thema bei der Wohnungsbaukonferenz, die mit über 300 Anmeldungen und einer langen Warteliste bereits ausgebucht ist.

Das Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.muenchen.de/wohnungsbaukonferenz zu finden.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul