Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Sehr gutes Zeugnis für das Landratsamt

23.10.2015 - 92 Prozent aller Befragten sind mit dem Landratsamt Ebersberg zufrieden, 72 Prozent sogar sehr oder außerordentlich. Das hat eine Bürger-/Kundenbefragung ergeben, bei der die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) aus Nürnberg von Mitte Mai bis Mitte Juli 2015 über 400 Landkreisbürger interviewt hat.

Im gleichen Zeitraum wurden den Kunden von acht weiteren bayerischen Landkreisen die gleichen Fragen gestellt, nämlich in Coburg, Erding, Haßberge, Mühldorf am Inn, Nürnberger Land, Roth, Rottal-Inn und Traunstein. Dem Kundenurteil stellten sich jeweils das Bauamt, das Büro Landrat, die Führerscheinstelle, das Jugendamt, die Kfz-Zulassung und die Untere Naturschutzbehörde.

Bayernweit mit Abstand das beste Ergebnis hat die Zulassungsstelle des Landkreises Ebersberg erzielt. Und bei fast allen untersuchten Parametern liegen die Fachbereiche des Landratsamts Ebersberg insgesamt deutlich über dem Durchschnitt der Bewertungen für die anderen Kreisverwaltungen. „Das Ergebnis hat mich natürlich sehr gefreut und ich danke allen, die sich die Zeit – immerhin über eine Viertelstunde – für die Beantwortung der Fragen genommen haben“, so Landrat Robert Niedergesäß, der beim Innovationsring des bayerischen Landkreistages die Projektgruppe „Service und Kundenorientierung“ leitet. „Erstmals können wir unsere Ergebnisse direkt mit anderen vergleichen. Ein solcher Blick über den Tellerrand ist außerordentlich hilfreich“, so der Landrat. Denn das Fazit aus der Befragung gebe dem Landratsamt auch Hausaufgaben auf. „Bei der telefonischen Erreichbarkeit schneiden wir zwar mit über 68 Prozent zufriedener Kunden nicht schlecht ab, liegen aber mit diesem Ergebnis unter dem Durchschnitt der anderen Landratsämter. Das sehen wir als klaren Handlungsauftrag“, kommentiert der Landrat. Die GfK rät in ihrer Schlussbilanz zu organisatorischen und technischen Maßnahmen. Eine davon könnte ein Bürgerbüro mit entsprechender technischer Ausstattung sein, wie es Niedergesäß bereits in seinem Wahlkampf favorisiert hat. Deutlicher unter dem Durchschnitt liegt der Landkreis beim Thema „Anfahrt und Parkplätze“. „Das dürfte den Straßenbaumaßnahmen und zeitweisen Sperrungen im Befragungszeitraum geschuldet sein. Inzwischen hat sich hier die Situation wieder entschärft“, vermutet Brigitte Keller, Leiterin der Abteilung „Finanzen, Wirtschaft, Büro Landrat“.

Bestwerte unter allen befragten Landratsämtern erzielt Ebersberg im Zeitmanagement und hier insbesondere bei den Wartezeiten, in der Bearbeitungsdauer des Anliegens sowie bei der Gebäudegestaltung. Die Bürger honorierten offenbar die Ergebnisse nach der Generalsanierung und insbesondere die Wegweisung im Landratsamt erhielt den Spitzenwert aller befragten Landratsämter.

„Insgesamt sollte mit diesem Projekt die Kundenzufriedenheit und die Qualität der Kundenbeziehung ermittelt werden. Wir haben diese Möglichkeit als Riesenchance gesehen herauszufinden, wo das Landratsamt Ebersberg im Vergleich zu anderen Landkreisen steht“, so Keller.

Die Ergebnisse der Kundenbefragung werden am kommenden Montag dem Kreistag im Detail vorgestellt.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul