Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Landrat zu Besuch bei Firmen im Landkreis

14.11.2016 - Die Teleskop-Service Ransburg GmbH in Parsdorf und die MAGNA BDW Technologies GmbH in Markt Schwaben waren Ziele der jüngsten Firmenbesuche von Landrat Robert Niedergesäß, Wirtschaftsförderer Augustinus Meusel und Kreishandwerksmeister Johann Schwaiger. Landrat und Wirtschaftsförderer pflegen so den direkten Kontakt zu Betrieben und Unternehmen im Landkreis.

„Eine Firma zu besuchen, die Unternehmer kennen zu lernen, einen Eindruck von dem zu erhalten, was produziert, womit gehandelt oder was angeboten wird, ist mir sehr wichtig und erlaubt ein so viel besseres Bild als jede noch so gut gemachte Broschüre etc.“, so der Landrat. „Die Betriebe ihrerseits haben die Möglichkeit uns ihre Wünsche, Sorgen und Anliegen im direkten Gespräch mitzuteilen“, sagt Niedergesäß weiter. Die Teleskop-Service Ransburg GmbH ist einer der größten Teleskop-Fachhändler Europas für technische Geräte für Astronomie, Fotografie und Landschaftsbeobachtung. Die Firma wurde vor sechzehn Jahren gegründet. Seit über einem Jahr hat sie ihren Sitz im neuen Gewerbegebiet in Parsdorf, das Niedergesäß noch in seiner Zeit als Bürgermeister in Vaterstetten geplant hatte. Dort gibt es nun auch ein Ladengeschäft, bislang lag der Fokus auf dem Internethandel. 28 Mitarbeiter sind in Parsdorf beschäftigt. Der Schwerpunkt des Geschäftes liegt auf dem Handel mit Teleskopen, aber auch der Teleskopherstellung aus Einzelkomponenten nach Kundenwunsch. Die Geräte aus Parsdorf werden weltweit exportiert. Kunden sind überwiegend Privatpersonen, Institute und Hochschulen etc.. Beim Besuch mit dabei waren auch Vaterstettens Bürgermeister Georg Reitsberger und Brigitte Keller, Finanzmanagerin des Landkreises.

Zweite Station war die MAGNA BDW Technologies in Markt Schwaben, ein global agierender Automobilzulieferer mit weltweit mehr als 152 000 Mitarbeitern, 580 davon in Markt Schwaben. Den Landkreisbürgern dürfte das Werk in Markt Schwaben unter dem Namen Bayerische Druckgusswerke (BDW) besser bekannt sein, die seit 1926 an diesem Standort produzieren. Zu ihren Kunden gehören namhafte PKW,- LKW,- und Getriebehersteller wie z.B. Mercedes, BMW und ZF. Für sie stellt das Unternehmen Karosserie,- Motoren und Getriebebauteile in einem eigens entwickelt und patentierten Vakuum - Druckgussverfahren her. Pro Jahr werden so ca.18 000 Tonnen Aluminium verarbeitet. Die gesamte Forschung und Entwicklung in diesem Produktionsbereich findet am Standort in Markt Schwaben statt. Auch Markt Schwabens Bürgermeister Georg Hohmann schloss sich der Besuchergruppe an.


  • Beschwerdemanagement

    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556

    Beschwerde-Formular

  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Client Modul