Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Fahrradfreundlicher Landkreis – Landrat: „Radwegenetz muss weiter ausgebaut werden“

16.06.2017 - Zentrales Thema bei der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses des Kreistages in der kommenden Woche wird die Weiterentwicklung des Radwegenetzes im Landkreis Ebersberg sein.

Nach der Bestandsaufnahme aller Radwege im Landkreis und der systematischen Neubeschilderung der Fahrradstrecken, wird jetzt die Erweiterung des 45 km langen Radwegenetzes des Landkreises (entlang der Kreisstraßen) in Angriff genommen. „Dazu soll der Radwegeplanung künftig auch beim Straßenbauprogramm des Landkreises ein höherer Stellenwert eingeräumt werden, auch finanziell“, so Landrat Robert Niedergesäß. Bereits konkret in der Planung sind ein Radweg zwischen Nettelkofen und der Seeschneider Kreuzung an der Kreisstraße EBE 8 und entlang der EBE 6 zwischen Birkach und Helletsgaden.

Eine zentrale Rolle bei der Planung und Konzeptionierung der Fahrradwege im Landkreis spielt auch der „Runde Tisch Radwege“ im Landratsamt. Regelmäßig treffen sich dort Vertreter des ADFC, des Tourismus-Verbands Grafing, aus den Gemeinden und Fachleute aus dem Landratsamt. Sie kümmern sich u.a. auch um Anregungen, die aus den Gemeinden, von Bürgern, Parteien etc. an das Landratsamt gegeben werden. Der Fahrradverkehr soll nach Überzeugung von Landrat Robert Niedergesäß ein größerer Schwerpunkt der Verkehrspolitik im Landkreis werden. Ziel ist es den Radverkehrsanteil zu steigern. „Ein gut ausgebautes Radwegenetz sorgt dafür, dass Fahrradfahrer möglichst sicher unterwegs sein können. Deshalb unterstütze ich das bereits bei meiner Antrittsrede im Mai 2013 formulierte Ziel, das Radwegenetz in unserem Landkreis besonders auch mit alltagstauglichen Radwegen zu vergrößern und einen fahrradfreundlichen Landkreis zu entwickeln. Das Landratsamt wird dazu die landkreisweite Koordinierung übernehmen“, so Niedergesäß.

Ein bereits jetzt im gesamten Landkreis sichtbares Zeichen dafür, dass sich was tut in Sachen Radwege, sind die fast 2.000 neuen weißgrünen Schilder, die Fahrradfahrern helfen sollen sich auf den Radstrecken im Landkreis zu orientieren. Zusätzlich dazu wurden insgesamt vierzehn Radrundwege ausgeschildert. „Wir haben nun aktuell alle Planungsgedanken, Ideen und Anträge der Gemeinden und der Kreispolitik für neue Radwege zusammengetragen, um daraus auch zusammen mit den Gemeinden eine Radwegeplanung 2030 zu entwickeln und schrittweise umzusetzen. Dazu sollen u.a. auch ganz zentral ein Radweg zwischen Hohenlinden und Ebersberg entlang der Staatsstraße 2086, der geplante Radweg zwischen Grafing Bahnhof, Moosach und Glonn sowie eine Verbindung zwischen Egmating und dem Kastensee gehören“, so der Landrat abschließend.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul