Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Fachtag „Sucht im Alter“

03.11.2015 - Der Übertritt vom Erwerbsleben ins Rentnerdasein, veränderte Lebensumstände, knappe Renten, Angst vor dem sozialen Abstieg, der Verlust des Ehepartners, Vereinsamung, diese und andere Problemstellungen führen im Alter immer wieder zu einem übermäßigen Suchtmittelgebrauch oder dazu, dass der gewohnte Genuss schnell zum Missbrauch oder zu einer Sucht werden kann.

Dazu kommt, dass Suchtmittel im Alter nicht mehr so gut vertragen werden wie in jungen Jahren. Nicht selten führt auch die Wechselwirkung von Suchtmitteln und Medikamenten zu fatalen Auswirkungen bei älteren Menschen. Das berichtet Benedikta Unangst, Sozialpädagogin im Gesundheitsamt. Sie weist auf einen Fachtag zum Thema „Sucht im Alter“ hin, der am Mittwoch, 11. November 2015 im Landratsamt Ebersberg, Hermann Beham Saal, angeboten wird.

Der Fachtag richtet sich an alle im Senioren- und Suchtbereich Tätigen. Beginn ist um 16:00 Uhr mit dem Vortrag „Sucht im Alter, ein neuzeitliches Phänomen?“. Referent des Vortrages ist Dr. Josef Scherer, Ärztlicher Direktor a. D., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Verkehrsmedizin und Gutachter der Bayerischen Landesärztekammer. In einer anschließenden Podiumsdiskussion stellen sich neben dem Referenten noch Vertreter von Fachstellen zum Thema Sucht den Fragen des Publikums. Im Foyer vor dem Sitzungssaal besteht zudem die Möglichkeit, sich an Infoständen verschiedener ortsansässiger Institutionen zum Thema „Sucht im Alter“ zu informieren. Veranstaltet wird der Fachtag als Kooperationsveranstaltung von der Suchtberatungsstelle des Gesundheitsamtes, der Fachambulanz für Suchterkrankungen der Caritas Grafing, dem Zentralen Sozialdienst und der Seniorenbeauftragten des Landratsamtes Ebersberg sowie dem sozialpsychiatrischen Dienst Ebersberg. Durch den Nachmittag führt Andreas Bohnert, Kreisgeschäftsführer des Caritas Zentrums für den Landkreis Ebersberg.

Zu der Veranstaltung anmelden kann man sich telefonisch unter 08092 – 823 362 oder per Mail an benedikta.unangst@lra-ebe.de. Der Eintritt ist frei.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Bau Portal Online
    Bau Portal Online
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Download
    Fastviewer Client Modul