Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemitteilungen

Kindergesundheit fördern

03.08.2016 - Mit 18 000 Euro fördert die AOK Bayern in diesem Jahr Projekte zur Kindergesundheit, die im Rahmen der Gesundheitsregionplus im Landkreis Ebersberg durchgeführt werden. Bernhard Frey, Leiter der AOK-Geschäftsstelle Ebersberg hat Landrat Robert Nieder¬gesäß die dazugehörige Urkunde überreicht.

Mit 18 000 Euro fördert die AOK Bayern in diesem Jahr Projekte zur Kindergesundheit, die im Rahmen der Gesundheitsregionplus im Landkreis Ebersberg durchgeführt werden. Bernhard Frey, Leiter der AOK-Geschäftsstelle Ebersberg hat Landrat Robert Niedergesäß die dazugehörige Urkunde überreicht. Mit dabei Martina Rettenbeck, Leiterin der Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus im Landratsamt.

„Erst durch die Schaffung der Arbeitskreise und Gremien in der Gesundheitsregionplus sind die gesetzlichen Voraussetzungen für die Förderung des Landkreises durch die AOK Bayern gegeben“, so Frey. Der Landrat betont, dass Programme wie das der AOK dazu beitragen, die Gesundheitsförderung im Landkreis weiterzuentwickeln. „Besonders am Herzen liegt uns dabei, dass Kinder und Jugendliche hier möglichst gesund aufwachsen können. Die Gesundheitsregion plus bringt dazu die Fachleute an einen Tisch. Ich danke der AOK Ebersberg dafür, dass sie diese Bemühungen unterstützt“, so Niedergesäß.

Eine in diesem Zusammenhang im Rahmen der Gesundheitsregionplus bereits durchgeführte Online-Befragung von Kindergärten und Grundschulen im Landkreis habe beispielsweise gezeigt, dass Kinder ganz allgemein mehr Freiraum für Entspannung und Stressbewältigung bräuchten, berichtet Rettenbeck. Die ausführlichen Ergebnisse der Online-Befragung werden zunächst der Arbeitsgruppe „Kindergesundheit“, dann der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Förderprogramm „Gesunde Kommune“ ergänzt die AOK Ebersberg ihr Präventionsprogramm. „Wir unterstützen Unternehmen bereits seit Jahren erfolgreich im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Unsere zukünftige Unterstützung für die gesunde Kommune ist eine folgerichtige und sinnvolle Ergänzung unseres bisherigen Engagements“, erklärt Frey.

Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte unter www.aok.de/bayern/gesundekommune.


  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Amtsblatt
    Amtsblatt
  • Kfz-Zulassung
    Kennzeichen
  • Sitzungen, Kreisgremien

    Bürgerinfoportal 

    Ratsinfoportal

  • RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie
  • Fastviewer Client Modul