Sie befinden sich hier: Startseite > Landkreis > Wasserrecht, Immissionsschutz
Niederschlagswasserbeseitigung

Niederschlagswasserbeseitigung

 

Während in früheren Jahren oberste Maxime war, Niederschlagswasser aus Siedlungsbereichen möglichst schnell über Kanäle in den nächsten Vorfluter abzuleiten, wird inzwischen darauf geachtet, das natürliche Abflussverhalten möglichst wenig zu beeinflussen, um so den vermehrt auftretenden Hochwassersituationen entgegen zu wirken. Auf befestigten Flächen anfallendes Niederschlagswasser soll möglichst nah am Anfallort versickert werden. Hierzu eignet sich in besonderer Weise die Versickerung über bewachsenen Oberboden, da neben der sehr guten Reinigungsleistung auch die Verdunstung des Niederschlagswassers gefördert wird. Sofern für die flächenhafte Versickerung nicht genügend Platz zur Verfügung steht, kann Niederschlagswasser auch über unterirdische Anlagen (Rigolen oder Sickerschächte) versickert werden.

 

In der Regel ist die Beseitigung von Niederschlagswasser genehmigungsfrei, sofern versickert werden kann. Sie muss allerdings den technischen Vorgaben entsprechen, die in der Niederschlagswasserfreistellungsverordnung (NWFreiV) und den dazugehörigen technischen Regeln (TRENGW) enthalten sind. Wenn aufgrund fehlender Sickerfähigkeit des Untergrundes nicht versickert werden kann, besteht im Einzelfall noch die Möglichkeit, Niederschlagswasser im Rahmen des Gemeingebrauchs erlaubnisfrei in ein Oberflächengewässer einzuleiten. Hierzu sind die Vorgaben der „Technischen Regel zum schadlosen Einleiten von gesammelten Niederschlagswasser in oberirdische Gewässer“ (TRENOG) einzuhalten.

 

Die NWFreiV, TRENGW und TRENOG können Sie sich über die unten angegebenen Links herunterladen.

 
 

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Mikko Buchhorn
Sachbearbeiter
08092 823 18208092 823 9182U.13E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Hans-Jürgen Buschek
Sachbearbeiter
08092 823 48408092 823 9684U.15E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Georg Seemüller
Sachbearbeiter
08092 823 48208092 823 9482U.13E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Anschrift

Wasserrecht, Staatliches Abfallrecht, Immissionsschutz Landratsamt Ebersberg
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Telefon: +49 8092 823 0
Fax: +49 8092 823 402
E-Mail: poststelle@lra-ebe.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 -12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 -18.00 Uhr

Wir bitten Sie, persönliche Vorsprachen mit uns vorher telefonisch zu vereinbaren.



  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Energiewende Ebersberg
    Energiewende 2030
  • Landkreiskarte
    Landkreiskarte Vianovis
  • RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen