Sie befinden sich hier: Startseite > Leben > Soziales > Sozialhilfeverwaltung
Hilfen zur Gesundheit
Der Schutz im Krankheitsfall wird in der Regel durch die Mitgliedschaft in einer Krankenkasse sichergestellt. Seit 2009 ist jeder Bundesbürger gesetzlich dazu verpflichtet, bei einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse versichert zu sein. Auch Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe sind normalerweise Mitglied einer Krankenkasse.

Personen, die von der Mitgliedschaft in einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse dennoch ausgeschlossen sind, können über das Landratsamt eventuell Hilfe zur Gesundheit erhalten. Die Hilfen zur Gesundheit entsprechen in Art und Umfang den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Hilfe zur Gesundheit kommt - auch für Mitglieder einer Krankenkasse - nicht in Betracht für Zuzahlungen, Eigenleistungen, usw..

Die Hilfe zur Gesundheit ist abhängig vom Einkommen und Vermögen des Hilfebedürftigen sowie seines Ehe-/Lebenspartners. 
 

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Margit Baumann
Sachbearbeiterin
08092 823 20808092 823 9208E 16E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Jan Feraschin
Sachbearbeiter
08092 823-10608092 823-9106E.20E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Angelika Huber
Sachbearbeiterin
08092 823 10508092 823 9105E 18E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Anja Ruß
Sachbearbeiterin
08092 823 16608092 823 9166E.16E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Allgemeine Adresse

Sozialhilfeverwaltung, Asyl - Landratsamt Ebersberg
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Telefon: +49 8092 823 0
Fax: +49 8092 823 210
E-Mail: poststelle@lra-ebe.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17:45 Uhr
Wir bitten Sie außerdem um telefonische Terminvereinbarung.



  • Beschwerdemanagement

    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556

    Beschwerde-Formular

  • RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen
  • Audit Beruf und Familie
    Audit Beruf und Familie