Sie befinden sich hier: Startseite > Verkehr > Führerscheinstelle
Umschreibung einer Fahrerlaubnis aus einem Listenstaat

Mit einer Fahrerlaubnis aus so genannten „Listenstaaten“ sind Sie die ersten sechs Monate, ab Einreisedatum, in der Bundesrepublik Deutschland fahrberechtigt.

Ob eine theoretische oder praktische Prüfung notwendig ist, entnehmen Sie bitte den unten aufgeführten Listen.

Unterteilung der Liste:
Weitere Informationen erhalten Sie schriftlich oder telefonisch. Die erforderlichen Unterlagen finden Sie hier.

Staatenliste zu den Sonderbestimmungen für Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis:

AusstellungsstaatKlasse(n)theoret. Prüfungpraktische Prüfung
Andorraalleneinnein
Französisch-Polynesienalleneinnein
Guernseyalleneinnein
Insel Manalleneinnein
IsraelBneinnein
Japanalleneinnein
Jerseyalleneinnein
Kroatienalleneinnein
Monacoalleneinnein
Namibia 16)16)
Amtl. Anm.: Voraussetzung ist, dass das Erteilungsdatum der namibischen Fahrerlaubnis mindestes zwei Jahre vor Antragstellung liegt.
A1,A,B,EB,C117)17)
Amtl. Anm.: Die Fahrerlaubnisklassen C1 und C aus Namibia berechtigen auch zum Führen von Bussen. Eine Umschreibung dieser Fahrerlaubnisklassen in die deutsche Fahrerlaubnisklassen D1 bzw. D kann jedoch nicht erfolgen. Die Fahrerlaubnisklasse C 1 aus Namibia berechtigt zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 16.000 kg. Bei der Umschreibung in Deutschland wird jedoch nur eine Fahrerlaubnis der Klasse C1 erteilt, auch wenn diese nur zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 7 500 kg berechtigt.
,EC1,C17)17)
Amtl. Anm.: Die Fahrerlaubnisklassen C1 und C aus Namibia berechtigen auch zum Führen von Bussen. Eine Umschreibung dieser Fahrerlaubnisklassen in die deutsche Fahrerlaubnisklassen D1 bzw. D kann jedoch nicht erfolgen. Die Fahrerlaubnisklasse C 1 aus Namibia berechtigt zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 16.000 kg. Bei der Umschreibung in Deutschland wird jedoch nur eine Fahrerlaubnis der Klasse C1 erteilt, auch wenn diese nur zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 7 500 kg berechtigt.
,EC
neinnein
Neukaledonienalleneinnein
Neuseeland
1, 610)10)
Amtl. Anm. Die Umschreibung der Klasse 6 erfolgt in eine deutsche Fahrerlaubnis der Klasse A beschränkt, sofern der Inhaber das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Im Übrigen wird die Fahrerlaubnis der Klasse A unbeschränkt erteilt.

(nur Full Licences)
janein
Republik Korea1,21)1)
Soweit in der Spalte "Klasse(n)" nicht "alle", sondern nur eine bestimmte Klasse oder bestimmte Klassen genannt sind, erfolgt aufgrund dieser Klasse(n) nur die Erteilung der Klasse B.
neinnein
San Marinoalleneinnein
Schweizalleneinnein
Singapuralleneinnein
Südafrikaalleneinnein
Fahrerlaubnisse, die im tatsächlichen
Herrschaftsbereich der Behörden
in Taiwan2)2)
Deutschland unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu Taiwan.
erteilt wurden
B/BE1)1)
Soweit in der Spalte "Klasse(n)" nicht "alle", sondern nur eine bestimmte Klasse oder bestimmte Klassen genannt sind, erfolgt aufgrund dieser Klasse(n) nur die Erteilung der Klasse B.




nein




ja





Fahrerlaubnisse aus den Australischen Territorien 11)11)
Amtl. Anm.: Die australische Klasse C und CAR (Victoria) entspricht der deutschen Klasse B und die australische Klasse R der deutschen Klasse A.

AusstellungsstaatKlasse(n)theoret. Prüfungpraktische Prüfung
Australian Capital TerritoryC 12)12)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
, R 12)12)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
nein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
New South WalesC, Rnein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
Northern TerritoryC 12)12)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
, R 12)12)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
nein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
QueenslandC 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
, R 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
nein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
South AustraliaC 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
, R 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
neinnein
TasmaniaC 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
, R 13)13)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
neinnein
VictoriaC 14)14)
Amtl. Anm.: Auch „Probationary Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“.
, CAR, R 14)14)
Amtl. Anm.: Auch „Probationary Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“.
neinnein
Western AustraliaC 12)12)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
, R
nein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein

Pkw-Fahrerlaubnisse der US-Bundesstaaten und US-amerikanischen Außengebiete 1)1)
Soweit in der Spalte "Klasse(n)" nicht "alle", sondern nur eine bestimmte Klasse oder bestimmte Klassen genannt sind, erfolgt aufgrund dieser Klasse(n) nur die Erteilung der Klasse B.
:

AusstellungsstaatKlasse(n)theoret. Prüfungpraktische Prüfung
AlabamaDneinnein
ArizonaG, D, 2neinnein
ArkansasDneinnein
ColoradoC, Rneinnein
ConnecticutD, 1, 2janein
DelawareDneinnein
District of ColumbiaDjanein
FloridaEjanein
IdahoDneinnein
IllinoisDneinnein
Indiana



Operator License, Chauffeur License 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.,
Public Passenger Chauffeur License 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.,
Commercial Driver License,
Probationary Operator`s License
ja7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.




nein



Iowa








C (Noncommercial Operator`s License) 4)4)
In den Fällen, in denen die Klasse C mit Restriction Code 2 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein).

A (Commercial Operator`s License) 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
B (Commercial Driver`s License) 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
C (Commercial Driver`s License) 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
D (Noncommercial Chauffeur Driver`s License
mit Endorsement 1, 2 oder 3) 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
Intermediate Driver`s License
nein







nein







KansasCneinnein
KentuckyDneinnein
LouisianaEneinnein
MassachusettsDneinnein
Michiganoperatorneinnein
MinnesotaDja7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
Mississippioperator, Rjanein
MissouriFjanein
NebraskaOjanein
New MexicoDneinnein
North CarolinaCjanein
OhioDneinnein
OklahomaDneinnein
OregonCjanein
PennsylvaniaCneinnein
Puerto Rico3neinnein
South CarolinaDneinnein
South Dakota1 und 2neinnein
TennesseeDjanein
TexasC 15)15)
Amtl. Anm.: Auch „Provisional License“. Kein Umtausch einer "Instruction Permit“.
, A 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse., B 3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
nein 7)7)
Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
nein
UtahDneinnein
VirginiaNONE, M5)5)
In den Fällen, in denen die Klasse M mit Code 6 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (nur Motarradführerschein).
, A3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse., B3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse., C3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
neinnein
Washington State

Driver License8)8)
Sofern die "Driver License" keinen Hinweis auf spezielle Fahrzeuge enthält, handelt es sich um eine Pkw-Fahrerlaubnis.
,
Intermediate Driver License9)9)
Nur für Inhaber, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Kein Umtausch einer "Instruction Permit".
nein

nein

West VirginiaEneinnein
WisconsinDneinnein
WyomingCneinnein

Pkw-Fahrerlaubnisse der Kanadischen Provinzen 1)1)
Soweit in der Spalte "Klasse(n)" nicht "alle", sondern nur eine bestimmte Klasse oder bestimmte Klassen genannt sind, erfolgt aufgrund dieser Klasse(n) nur die Erteilung der Klasse B.
:

AusstellungsstaatKlasse(n)theoret. Prüfungpraktische Prüfung
Alberta5neinnein
British Columbia5, 7 (Novice Driver`s License)neinnein
Manitoba

56)6)
In den Fällen, in denen eine Klasse 5 Stage L oder Stage A vorliegt, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein).
, 4 Stage F3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse., 3 Stage F3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.,
2 Stage F3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse., 1 Stage F3)3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
nein

nein

New Brunswick5, 7 Stufe 2neinnein
Newfoundland5neinnein
Northwest Territories5neinnein
Nova Scotia5neinnein
OntarioGneinnein
Prince Edward Island5neinnein
Québec5neinnein
Saskatchewan1 und 5neinnein
Yukon5neinnein


1) Soweit in der Spalte "Klasse(n)" nicht "alle", sondern nur eine bestimmte Klasse oder bestimmte Klassen genannt sind, erfolgt aufgrund dieser Klasse(n) nur die Erteilung der Klasse B.
2) Deutschland unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu Taiwan.
3) Beinhaltet Pkw-Klasse.
4) In den Fällen, in denen die Klasse C mit Restriction Code 2 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein).
5) In den Fällen, in denen die Klasse M mit Code 6 versehen ist, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (nur Motarradführerschein).
6) In den Fällen, in denen eine Klasse 5 Stage L oder Stage A vorliegt, ist eine prüfungsfreie Erteilung einer deutschen Fahrerlaubnis nicht möglich (Lernführerschein).
7) Der Nachweis des Sehvermögens gemäß § 12 ist weiterhin erforderlich.
8) Sofern die "Driver License" keinen Hinweis auf spezielle Fahrzeuge enthält, handelt es sich um eine Pkw-Fahrerlaubnis.
9) Nur für Inhaber, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Kein Umtausch einer "Instruction Permit".
10) Amtl. Anm. Die Umschreibung der Klasse 6 erfolgt in eine deutsche Fahrerlaubnis der Klasse A beschränkt, sofern der Inhaber das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Im Übrigen wird die Fahrerlaubnis der Klasse A unbeschränkt erteilt.
11) Amtl. Anm.: Die australische Klasse C und CAR (Victoria) entspricht der deutschen Klasse B und die australische Klasse R der deutschen Klasse A.
12) Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence“. Kein Umtausch einer „Learner Licence“.
13) Amtl. Anm.: Auch „Provisional Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“ bzw. „Learner Licence“.
14) Amtl. Anm.: Auch „Probationary Licence P2“. Kein Umtausch einer „Learner Permit“.
15) Amtl. Anm.: Auch „Provisional License“. Kein Umtausch einer "Instruction Permit“.
16) Amtl. Anm.: Voraussetzung ist, dass das Erteilungsdatum der namibischen Fahrerlaubnis mindestes zwei Jahre vor Antragstellung liegt.
17) Amtl. Anm.: Die Fahrerlaubnisklassen C1 und C aus Namibia berechtigen auch zum Führen von Bussen. Eine Umschreibung dieser Fahrerlaubnisklassen in die deutsche Fahrerlaubnisklassen D1 bzw. D kann jedoch nicht erfolgen. Die Fahrerlaubnisklasse C 1 aus Namibia berechtigt zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 16 000 kg. Bei der Umschreibung in Deutschland wird jedoch nur eine Fahrerlaubnis der Klasse C1 erteilt, auch wenn diese nur zum Führen von Fahrzeugen mit einer zulässigen Masse von nicht mehr als 7 500 kg berechtigt.
Stand 01.01.2011

 
 

Notwendige Unterlagen

  • Antrag über Ihre Hauptwohnsitzgemeinde
  • biometrisches Lichtbild  (35 x 45 mm, bitte beachten sie dazu den weiterführenden Link zur Bundesdruckerei)
  • Ihr Führerschein im Original
  • gültiger Personalausweis bzw. Pass
  • Falls laut Liste eine theoretische oder praktische Prüfung erforderlich ist
    • Sehtestbescheinigung (bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre)
    • Teilnahmebescheinigung "Sofortmaßnahmen am Unfallort"
    • Angabe der Fahrschule über die die Prüfung abgehalten wird

Persönliche Vorsprache:

Eine Vertretung zur Antragstellung ist nicht möglich. Bitte sprechen Sie zur Beantragung persönlich bei uns vor. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Dauer:

  • ca. 4 Wochen

Entstehende Kosten

  • 29,90 Euro bzw. 37,50 Euro bei theoretischer oder praktischer Prüfung

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Monika Höpler
Sachbearbeiterin
08092 823 35008092 823 9850FührerscheinstelleE-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Christiane Reisinger
Sachbearbeiterin
08092 823 33708092 823 9337FührerscheinstelleE-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Allgemeine Adresse

Führerscheinstelle Landratsamt Ebersberg
Kolpingstraße 1
85560 Ebersberg
Telefon: 08092 823 337
Fax: 08092 823 339
E-Mail: fuehrerscheinstelle@lra-ebe.de

Öffnungszeiten

Mo 7.30 - 12 Uhr
Di 7.30 - 15 Uhr
Mi 7.30 - 12 Uhr
Do 7.30 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Fr 7.30 - 12 Uhr



  • Beschwerdemanagement
    kostenfreie Beschwerde-Nummer:
    0800 5728 556
    Beschwerde-Formular
  • Auditierung RAL-Gütezeichen
    RAL-Gütezeichen